Arztbesuch

Ich habe ein Venenproblem, wer kann mir helfen?

Die Lehre von den Erkrankungen der Venen ist die Phlebologie, der zuständige Spezialist ist daher der Phlebologe. Die Bezeichnung "Phlebologe" kann ein Arzt nach Abschluss seiner Facharztausbildung z.B. zum Hautarzt (Dermatologe), zum Allgemeinmediziner oder zum Chirurgen als Zusatzbezeichnung erwerben. Adressen der Phlebologen finden Sie in der Ärztetafel des Telefonbuches. Falls in Ihrem Telefonbuch keine eigenständige Rubrik für Phlebologen eingerichtet wurde, können Sie unter den dazugehörigen Facharztrubriken (Hautärzte, Allgemeinärzte, Chirurgen) nachsehen - dort werden die Zusatzbezeichnungen der einzelnen Ärzte im Allgemeinen mit aufgeführt. Eine Ausnahme ist die Behandlung frischer Thrombosen, die üblicherweise durch Angiologen erfolgt. Angiologen sind spezialisierte Internisten, die sich mit Gefäßerkrankungen beschäftigen, also Erkrankungen sowohl der Venen als auch der Arterien. Das "offene Bein" wiederum kann Endzustand eines Krampfaderleidens, einer Thrombose, einer Zuckerkrankheit oder anderer Ursachen sein. Es wurden daher in mehreren Städten mittlerweile interdisziplinäre Wundsprechstunden eingerichtet, um alle o.g. Fachrichtungen zu Rate ziehen zu können. Einige davon haben sich zum sogenannten Wundnetz zusammengeschlossen.

Wer unter Venenproblemen leidet und auf der Suche nach einem geeigneten Therapeuten in seiner Nähe ist, findet Rat in dem Venenärzteverzeichnis der Deutschen Gesellschaft Venen e.V.. Hier sind über 450 phlebologische Praxen bundesweit nach Postleitzahlen sortiert. Neben dem Venenärzteverzeichnis können Sie bei der Deutschen Gesellschaft Venen e.V. auch ein Verzeichnis von Venenkliniken und einen Ratgeber zu Venen-Kurorten erhalten.

Welche Fragen wird man mir stellen?

Insbesondere bei Krampfadern können vielfältige Ursachen zugrunde liegen. Der behandelnde Arzt muss daher viel über Ihre gesundheitliche Verfassung erfahren. Am einfachsten wird es sein, wenn Sie bereits zu Hause unseren Fragebogen ausgefüllt haben, dann hat Ihr Arzt einen schnellen Überblick und Sie können nichts vergessen.

Was ist vor dem Besuch beim Spezialisten zu beachten?

Viele Dinge, die auf den ersten Blick nicht wesentlich erscheinen, können eine wichtige Rolle spielen. Sammeln Sie daher Ihre persönlichen medizinischen Unterlagen. Falls im Vorfeld bereits Untersuchungen oder Operationen, Verödungen oder andere Maßnahmen an Ihren Venen durchgeführt worden sind, benötigt der Phlebologe die dazugehörigen Berichte. Falls Sie Medikamente einnehmen, bringen Sie die Beipackzettel mit. Wurde in der jüngeren Vergangenheit eine Blutuntersuchung durchgeführt, so bringen Sie bitte eine Kopie der Ergebnisse mit, um ggf. eine Doppeluntersuchung zu vermeiden. Alle diese Punkte finden Sie als Checkliste am Ende unseres Fragebogens.

letzte Aktualisierung dieser Seite am: 25.01.2017
Die Inhalte von Venenratgeber.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH