Aktuelles
Kalt-Plasma-Anwendungen - Schnittstelle zwischen Physik und Medizin
22. September 2017 - Dr. Uwe Schwichtenberg

Plasmamedizin ist die zusammenfassende Bezeichnung für die Anwendung von physikalischen Plasmen für therapeutische Zwecke. Es handelt sich dabei um ein vergleichsweise neues und interdisziplinäres Wissenschaftsgebiet an der Schnittstelle zwischen Physik, Medizin und Biologie. Die Einsatzgebiete von Plasmen im Bereich der Medizin sind vielfältig und umfassen beispielsweise die Desinfektion oder Sterilisation von Medizinprodukten, von Körperoberflächen und von lebendem Gewebe. Plasmen beeinflussen zudem die Wundheilung, die Blutgerinnung und die Geweberegeneration. In der Wundmedizin, sowie in der Dermatologie und weiteren medizinischen Fächern gewinnt Kaltes Plasma daher zunehmend an Bedeutung, denn die antimikrobielle Komponente zusammen mit der Stimulation regenerativer Heilungsvorgänge hat bei der Behandlung vor allem chronischer Wunden sehr gute Erfolgsaussichten. Zum Einsatz in der Medizin kommen dabei Niederdruckplasmen verschiedener Zusammensetzung.

Plasma ist in der Physik ein Teilchengemisch auf atomar-molekularer Ebene, das teilweise oder ganz aus freien Ladungsträgern, also aus Ionen und Elektronen besteht. Eine für das Verhalten von Plasmen, aber auch für die Nutzung wesentliche Eigenschaft von Plasmen ist deren elektrische Leitfähigkeit. Da der Plasmazustand durch weitere Energiezufuhr aus dem gasförmigen Aggregatzustand erzeugt werden kann, wird er oft als vierter Aggregatzustand bezeichnet. Etwas ist also fest, flüssig, gasförmig oder eben ein Plasma. Die notwendige Energie zur Plasmaerzeugung kann einem Gas z.B. in Form von elektromagnetischer Strahlung zugeführt werden, um Elektronen aus dem atomaren Verbund herauszulösen. Das aktive Gemisch besteht dann aus: geladenen Teilchen – UV Strahlung – Sauerstoff Molekülen – elektrischen Feldern – Ozon.

Die biologischen Effekte von Kaltem Plasma in der Wundversorgung bestehen in einer Anregung der Mikrozirkulation, Beseitigung von Keimen (Bakterien, Viren + Pilze) inkl. MRSA und Pseudomonas, einer Entzündungshemmung, einer Anreicherung von Sauerstoff, einer Steigerung der Kollagensynthese sowie einer Stimulierung der Zellproliferation und Zellmigration. Darüber hinaus kann Kaltplasma das Einbringen von Substanzen in die Haut erleichtern.

Die Wirkungsweise von physikalischem Kalten Plasma (z.B. „plasma ONE“) lässt sich dabei mit äußerlich anzuwendenden Präparaten wie Plasma Liquid Wund-Spül-Lösung und Wund-Gel noch erheblich steigern. Kaltes Plasma ist für viele Indikationen geeignet. So gehören auch keimbedingte und entzündliche Erkrankungen des dermatologischen Behandlungsspektrums wie z.B. Neurodermitis, Akne, Herpes und Psoriasis zum Einsatzgebiet für Kaltes Plasma. Für die Behandlung von allergischen und infektiösen Erkrankungen der Nase und der Nebenhöhlen wurde ein spezielles Plasma Liquid Nasensprüh-Gel entwickelt.

Kaltes Plasma ist bereits mehrfach in den Medien vorgestellt worden. Am 15. August 2017 gab es in den ARD Tagesthemen einen kurzen Beitrag des NDR zur Plasmamedizin mit dem Titel "Plasmaforschung – Hoffnung für Neurodermitis und Co: www.tagesschau.de 

Weitere News-Beiträge

2017
21. Oktober 2017 Gefährlicher Klumpen im Blut... |mehr|
19. August 2017 Deutsche Venenliga: Übergewicht schadet den Venen... |mehr|
19. Juli 2017 Thrombose - Die lautlose Gefahr kann jeden treffen ... |mehr|
19. Juni 2017 Reise-Thrombose wirkungsvoll vorbeugen... |mehr|
19. Mai 2017 15. Deutscher Venentag: Viele Betroffene fanden Rat und Hilfe... |mehr|
20. April 2017 Neue Wege in der Krampfaderbehandlung... |mehr|
20. März 2017 Wundmanagement bei Ulcus cruris... |mehr|
20. Februar 2017 So bleiben die Beine am Arbeitsplatz fit... |mehr|
20. Januar 2017 Die Deutsche Gesellschaft Venen e.V. (DGV)... |mehr|
Archiv
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
letzte Aktualisierung dieser Seite am: 25.01.2017
Die Inhalte von Venenratgeber.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH