sie sind hier: startseite > diagnostik > doppler-ultraschall
Die Untersuchung mit dem Doppler-Ultraschall

Die Doppler-Ultraschalluntersuchung (Duplexsonographie) ist ein schmerzloses und risikoarmes Verfahren, bei der Ultraschallwellen eingesetzt werden, um den Blutfluss und die Gefäße darzustellen. Hierfür wird eine stiftähnliche Sonde auf die Haut aufgesetzt, in der sich ein sogenanntes "piezoelektrisches Element" befindet, welches ungefährliche Ultraschallwellen aussenden und empfangen kann. Diese Wellen werden von verschiedenen Geweben im Körper unterschiedlich reflektiert, also zur Sonde zurückgesendet. So reflektiert z.B. die Gefäßwand die Ultraschallwellen anders als fließendes Blut. Die Signale der Sonde werden im angeschlossenen Ultraschallgerät in Geräusche umgewandelt, so dass der Untersucher die Stärke des Blutstromes und auch dessen Richtung erkennen kann.

Bei der Duplexsonographie können die Ultraschallwellen auch als ein zweidimensionales Bild auf einem Monitor dargestellt werden. Dadurch gewinnt man zusätzlich einen Einblick in die Weite eines Gefäßes, die Wanddicke, mögliche Gefäßverschlüsse (Thromben) und das Vorhandensein von Venenklappen. Manche Geräte könne auch die Richtung des Blutflusses farbig unterschiedlich darstellen.

Mit dem Doppler-Ultraschall untersucht der Arzt das Venensystem des Beines von der Leiste beginnend bis zu den Venen des Unterschenkels und des Fußes. Dabei fordert er den Patienten mehrmals dazu auf, die Luft anzuhalten und in den Bauchraum zu pressen. Dadurch wird der Blutrückfluss zum Herzen kurze Zeit gestoppt und das Blut wird in Richtung Bein zurückgedrückt. Sind die Venenklappen des Beines intakt, wird ein Zurückfließen des Blutes verhindert. Bei geschädigten Klappen kann der Untersucher jedoch mit der Ultraschallsonde das Zurückfließen des Blutes nachweisen. Durch die Untersuchung an mehreren Stellen des Beines kann er feststellen, ab welcher Höhe die Klappen geschädigt sind.

letzte Aktualisierung dieser Seite am: 25.01.2017
Die Inhalte von Venenratgeber.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH